Die Ausschreibung

Alles auf den Punkt gebracht
Toyota Deutschland, die Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW) und DUP UNTERNEHMER, die Plattform für Digitalisierung und Nachhaltigkeit, loben gemeinsam den Jules Verne Mobilitäts-Award in den Kategorien Print- und Onlinemedien aus. Welche Voraussetzungen die Beiträge erfüllen müssen und was es allgemein zu beachten gilt, finden Bewerberinnen und Bewerber nachfolgend zusammengefasst. Es wird eine inhaltlich tiefgehende und (wissenschaftlich) fundierte Auseinandersetzung mit dem Thema gewünscht.

Die
Vorgaben

Nachfolgend eine kurze Checkliste der Anforderungen die wir an die Teilnehmer haben.
Zielgruppe: Journalistinnen und Journalisten aus den Bereichen Wissenschaft, Mobilität, Umwelt/Nachhaltigkeit
Medien: in Deutschland publizierte Printmedien (Magazine, Tageszeitungen) und Onlineformate (Blogs, Online-Magazine) veröffentlich im Zeitraum vom 1. Januar bis zum 1. Dezember 2021
Themenbereiche:
Wasserstoff als Technologieträger in den Bereichen Mobilität, Industrie, Gesellschaft
Wasserstoff als Weg in die emissionsfreie Zukunft
Wasserstoff und seine Potenziale (auch kritisch beleuchtet)
Award-Kategorien: Print und online
Dotierung: Preisgeld von insgesamt 6.000 Euro (3.000 Euro erster Platz, 2.000 Euro zweiter Platz, 1.000 Euro dritter Platz)
Zeichenzahl & Schriftart:
minimale Zeichenzahl: 4.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen)
maximale Zeichenzahl: 20.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen)
Dateiformat: PDF-Datei für Printbeiträge (Dateigröße: max. 16 MB) oder Link zum jeweiligen Onlinebeitrag
Timing:
Bewerbungsphase: 20. September bis 1. Dezember 2021
Bewerbungsschluss: 1. Dezember 2021
Jurysitzung: 16. Dezember 2021
André Schmidt im Portrait
André Schmidt
Präsident Toyota Deutschland GmbH
„Es gibt nicht den einen Weg zur Klimaneutralität. Regionen, Märkte und ihre Menschen haben unterschiedliche Anforderungen und Voraussetzungen für die Dekarbonisierung der Gesellschaft. Wasserstoff ist in jedem Fall elementar wichtig, um dieses Ziel zu erreichen. Er schafft neue Möglichkeiten der Energiegewinnung und revolutioniert, wie wir uns bewegen und leben. Damit mehr Menschen davon erfahren, wie diese Technologie funktioniert und welche Chancen sie birgt, braucht es eine gut recherchierte Berichterstattung. Darum haben wir den Jules Verne Mobilitäts-Award ins Leben gerufen.“

Die
Preise

Die Jury legt bei ihrer Bewertung ein besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Tiefe der Beiträge. Die Bewerbung lohnt sich dabei auch in Hinblick auf die ausgelobten Preise:
€ 3000

1. Platz

€ 2000

2. Platz

€ 1000

3. Platz

Jetzt bewerben
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram